Die australische Wettbewerbsbehörde hat grünes Licht für eine Kooperation der schwächelnden Fluggesellschaft Qantas mit der Airline Emirates gegeben. Sie segnete die Zusammenarbeit beider Unternehmen laut einer Mitteilung für fünf Jahre ab.

Qantas und Emirates wollen unter anderem ihre Flugpläne und Preise aufeinander abstimmen. Zudem will Qantas sein Drehkreuz für Flüge nach Europa von Singapur nach Dubai verlegen, dem Sitz von Emirates. Eine gegenseitige Beteiligung ist aber nicht vorgesehen.

Qantas hatte im vergangenen Jahr erstmals seit der Privatisierung im Jahr 1995 einen Verlust eingeflogen. Die Gesellschaft will sich stärker auf ihren Heimatmarkt konzentrieren und verlustbringende Langstreckenverbindungen nicht mehr selbst bedienen.

Qantas-Chef Alan Joyce begrüsste die Entscheidung der Kartellbehörde. «Die Zukunft unseres internationalen Geschäfts sieht dank dieser Partnerschaft viel besser aus», teilte er mit.

(tno/chb/sda)