1. Home
  2. Unternehmen
  3. Handelsumsatz an der Schweizer Börse deutlich gestiegen

Handel
Handelsumsatz an der Schweizer Börse deutlich gestiegen

Börse in Zürich.   Keystone

Die Schweizer Börsenbetreiberin SIX kann auf einen erfolgreichen Start ins 2014 zurückblicken. Der Handelsumsatz konnte im zweistelligen Prozentberiech gesteigert werden.

Veröffentlicht am 01.04.2014

Die Schweizer Börsenbetreiberin SIX hat im ersten Quartal ihren Handelsumsatz um 17 Prozent auf 310,1 Milliarden Franken gesteigert. Damit wurden an der Schweizer Börse in den ersten drei Monaten des Jahres täglich rund 5 Milliarden Franken umgesetzt.

Zu dieser starken Zunahme hätten insbesondere die Umsätze in den Segmenten Aktien (inklusive Fonds + ETPs) mit einem Plus von 21,7 Prozent auf 227,9 Milliarden Franken, ausserbörsliche Fonds (+27 Prozent auf 29,4 Milliarden Franken) sowie Strukturierte Produkte und Warrants (+14,4 Prozent auf 8,9 Milliarden Franken) beigetragen, teilte die Börsenbetreiberin am Dienstagabend mit. Bei den Anleihen hingegen ging der Umsatz um 11,8 Prozent auf 41,1 Milliarden Franken zurück.

Auch die Zahl der Abschlüsse im ersten Quartal nahm deutlich zu. In den ersten drei Monaten des aktuellen Geschäftsjahres wurden an der SIX Swiss Exchange und SIX Structured Products Exchange (vormals Scoatch) insgesamt 9‘963‘507 Abschlüsse getätigt, wie es weiter hiess. Das entspricht einem Plus von 17,5 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode.

Im März wurden gemäss SIX insgesamt rund 3,26 Millionen Abschlüsse mit einem Gesamtumsatz von 100,8 MilliardenFranken gezählt. Gegenüber dem Vormonat bedeutet dies einen Zuwachs von 5,0 Prozent bei der Anzahl Abschlüsse und von 6,0 Prozent beim Handelsumsatz.

(sda/tke)

Anzeige