Nun ist klar, wer dafür sorgen soll, dass doch noch Flugzeuge vom neuen Berliner Flughafen abheben werden. Der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg vorstehen wird künftig Hartmut Mehdorn, der früher Chef der Air Berlin und der Deutschen Bahn war. Der deutsche Verkehrsminister Peter Ramsauer bestätigte einen entsprechenden Bericht auf der Internetseite der Boulevardzeitung «Bild».

Die Eröffnung des neuen deutschen Hauptstadtflughafens ist wegen Baumängeln und technischen Problemen bereits vier Mal verschoben worden. Zudem wurden die Baukosten deutlich überschritten: Die Eigentümer - der deutsche Staat und die Bundesländer Berlin und Brandenburg - mussten schon 1,2 Milliarden Euro nachschiessen, um die Baukosten von bis anhin 4,3 Milliarden Euro zu decken. Wann der neue Flughafen Berlin eröffnet werden soll, wird nun frühestens im Sommer bekannt gegeben.

(muv/sda)