Der französische Luxusgüterkonzern LVMH Moët-Hennessy Louis Vuitton hat den Umsatz im ersten Quartal deutlich gesteigert. Die Erlöse seien im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 17 Prozent auf 5,247 Milliarden Euro geklettert, teilte das Unternehmen in Paris mit. Organisch, das heisst bei vergleichbarer Struktur und stabilen Wechselkursen ergab sich ein Anstieg um 14 Prozent.

Besonders gut entwickelte sich der Verkauf von Uhren und Schmuck: Hier lag das Plus bei 28 (organisch 20) Prozent. Am wenigsten zulegen konnte der Bereich Parfum und Kosmetik, dieser stieg lediglich um 9 Prozent (organisch 11).

(rcv/tno/awp)