1. Home
  2. Unternehmen
  3. Helvetia-Aktionäre stimmen der Übernahme zu

Versicherung
Helvetia-Aktionäre stimmen der Übernahme zu

Helvetia-CEO Stefan Loacker: Die Helvetia-Aktionäre stimmen der Übernahme zu.  Keystone

Die Aktionäre der Nationale Suisse müssen noch zustimmen, um den Deal mit der Helvetia perfekt zu machen. Die Wettbewerbskommission und die Helvetia-Aktionäre gaben grünes Licht.

Veröffentlicht am 18.09.2014

Die Versicherung Helvetia ist mit der Übernahme der Nationale Suisse einen Schritt weiter. Die Aktionäre haben dem Vorhaben an der ausserordentlichen Generalversammlung am Mittwoch zugestimmt. Zudem wurden fünf Exponenten der Nationale Suisse in den Verwaltungsrat der Helvetia gewählt.

Bei den gewählten Exponenten der Nationale Suisse handelt es sich um Firmenchef Hans Künzle, Verwaltungsratspräsident Andreas von Planta sowie die Verwaltungsräte Balz Hösly, Peter A. Kaemmerer und Gabriela Maria Payer.

Die letzte und unbestrittende Hürde

Als nächstes müssen noch die Aktionäre von Nationale Suisse über die Übernahme befinden. Die Generalversammlung findet am 29. September statt. Das Vorhaben gilt aber als unbestritten. Auch die Wettbewerbskommission Weko hat bereits Ja gesagt. Das öffentliche Angebot soll voraussichtlich am 20. Oktober abgewickelt werden.

Im Juli hatte Helvetia angekündigt, die Nationale Suisse für 1,432 Mrd. Fr. übernehmen zu wollen. Sie setzt damit in einem gesättigten Markt zum Wachstumssprung an. Das zusammengeführte Unternehmen wird die Nummer 3 im Schweizer Versicherungsmarkt werden.

 (sda/ise)

Anzeige