Der Versicherungskonzern Helvetia hat im Geschäftsjahr 2013 getrieben vom Wachstum im Heimmarkt den Gewinn um über 9 Prozent auf knapp 364 Millionen Franken gesteigert. Das Geschäftsvolumen legte erneut deutlich zu.

Helvetia verzeichnete im abgelaufenen Geschäftsjahr eine erfreuliche Entwicklung des Prämienvolumens. Im Lebenbereich stieg das Geschäftsvolumen um über 8 Prozent auf 4,73 Milliarden Franken. Im Nicht-Lebengeschäft legten die Prämien um über 4 Prozent auf 2,41 Milliarden Franken zu.

Auslandsmärkte überzeugen

Beide Segmente - Leben- und Nicht-Leben- trugen mit knapp 153 Millionen respektive fast 192 Millionen Franken zum Ergebnis bei. Neben dem robusten Heimmarkt hätten auch die Auslandsmärkte mit Gewinnzuwächsen überzeugt, teilte die Helvetia am Montag mit. Mit einem Ergebnis von 1,21 Milliarden Franken steuerten Finanzanlagen und Liegenschaften erneut einen wertvollen Beitrag zum Gesamtresultat bei.

(awp/me)