1. Home
  2. Unternehmen
  3. Helvetia übernimmt SEV Versicherungen

Helvetia übernimmt SEV Versicherungen

Mit dem SEV-Kauf wächst Helvetia vor allem im Einzellebengeschäft. (Bild: Keystone)

Die Helvetia übernimmt die SEV Versicherungen. Mit der Übernahme erhält die Gruppe Zugang zu den rund 45'000 SEV-Mitgliedern.

Veröffentlicht am 30.08.2012

Die Helvetia Versicherungen stärken ihr Einzellebengeschäft und übernehmen das Portefeuille der SEV Versicherungen Genossenschaft sowie die zugehörigen rund 15'000 Versicherten. Die Transaktion soll - vorbehältlich der Zustimmung der Aufsichtsorgane - im Rahmen eines Portefeuille-Transfers am 1. November 2012 abgeschlossen werden, schreibt Helvetia in einer Mitteilung.

Helvetia wachse dank der Übernahme im Bereich Einzellebensversicherungen Schweiz bei den periodischen Prämien um rund 4 Prozent. Mit der Übernahme erhalte die Gruppe zudem Zugang zum SEV mit seinen rund 45'000 Mitgliedern.

Die Übernahme des Portefeuilles der SEV Versicherungen bietet eine der wenigen Möglichkeiten, in der Schweiz akquisitorisch zu wachsen, so die Mitteilung. Mit der Übernahme festige Helvetia die eigene Marktposition und schaffen beste Voraussetzungen für weiteres Wachstum, erklärt Philipp Gmür, CEO Helvetia Schweiz.

Stellenangebot für sämtliche SEV-Mitarbeitende

Die SEV Versicherungen bietet den Mitgliedern des SEV Einzellebensversicherungen an. 2011 generierte die Versicherungen mit rund 15'000 Kundinnen und Kunden ein Prämienvolumen von 20,5 Millionen Franken.

Die SEV Versicherungen gebe ihre Eigenständigkeit auf, da die zunehmenden Regulierungen des Finanzsektors ein Unternehmen ihrer Grösse überproportional belasten würden. Sämtliche Mitarbeitenden der SEV Versicherungen erhalten von der Helvetia ein Stellenangebot. Die Konditionen für die Versicherten bleiben unverändert, so Helvetia weiter.

(aho/laf/awp)

Anzeige