Der Schokoladen-Hersteller Mondelez International hat laut «Wall Street Journal» ein Übernahmeangebot für den Rivalen Hershey gemacht. Mondelez produziert Oreo-Kekse und Cadbury-Schokolade, Hershey Schokoriegel. Die Hershey-Aktie schoss nach Bekanntwerden des Berichts am Donnerstag zeitweise um 21 Prozent in die Höhe auf ein Rekordhoch von 117,79 Dollar. Mondelez verteuerten sich um 1,6 Prozent. Zum Börsenschluss am Mittwoch war Hershey noch mit insgesamt 20,7 Milliarden Dollar bewertet worden.

Das Unternehmen zeigte sich allerdings wenig angetan von dem Kaufansinnen: Hershey will eigenständig bleiben und hat das Übernahmeinteresse des Milka-Herstellers Mondelez mit klaren Worten zurückgewiesen. Der Verwaltungsrat habe die Offerte einstimmig abgelehnt, teilte Hershey am Firmensitz in der gleichnamigen Stadt mit. Das Angebot von Mondelez biete auch «keine Basis für weitere Gespräche».

(reuters/awp/me)