1. Home
  2. Unternehmen
  3. H&M legt 2014 massiv zu

Expansion
H&M legt 2014 massiv zu

H&M in Tokio: 2014 war ein gutes Jahr für den Moderiesen.

Der schwedische Moderiese H&M hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gewinnsprung hingelegt. Weltweit sollen im neuen Jahr 400 neue Läden entstehen.

Veröffentlicht am 28.01.2015

Der schwedische Moderiese H&M hat im abgelaufenen Geschäftsjahr sowohl Umsatz wie Gewinn deutlich steigern können. Im laufenden Jahr will H&M weiter expandieren, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Der Modehändler legte beim Gewinn um 17 Prozent auf knapp 20 Milliarden schwedische Kronen (2,21 Milliarden Franken gemäss aktuellem Kurs) zu. Seinen Umsatz konnte das Unternehmen auch dank 379 neuer Geschäfte im Ende November abgelaufenen Geschäftsjahr um 18 Prozent auf 176,6 Milliarden Kronen steigern (19,5 Milliarden Franken).

Auch in der Schweiz mehr Umsatz

H&M hat auch in der Schweiz zulegen können. In den Filialen des Modekonzerns wurden Kleider und Accessoires im Wert von 5,95 Milliarden Kronen (657 Millionen Franken) umgesetzt. In Kronen gerechnet ist das ein Umsatzplus von 8 Prozent, in Franken von 2 Prozent.

H&M will 2015 gemäss Mitteilung unter anderem nach Südafrika und Indien expandieren. Aber auch auf bestehenden Märkten - vor allem in China und den USA - will sich der Moderiese weiter ausbreiten. So sollen 400 neue Läden entstehen.

(sda/gku)

Anzeige