1. Home
  2. HNA-Tochter Gategroup macht Gewinnsprung

Flugzeugcaterer
HNA-Tochter Gategroup macht Gewinnsprung

Gate Gourmet

Arbeiter bei Gate Gourmet: Seit der chinesischen Übernahme läuft es rund.

Quelle: Keystone

Der Flugzeugcaterer konnte den Gewinn 2017 um 161 Prozent steigern. Für den chinesischen Mutterkonzern HNA ist das eine gute Nachricht.

Veröffentlicht am 28.02.2018

Der Flugzeugcaterer Gategroup hebt ab: Im Geschäftsjahr 2017 konnte das zur chinesischen HNA Group gehörende Unternehmen einen Gewinnsprung machen. Unter dem Strich blieben 85,2 Millionen Franken Reingewinn, nach 32,6 Millionen im Vorjahr.

Das ist eine Steigerung von 161 Prozent, wie Gategroup am Mittwoch mitteilte. Der Betriebsgewinn vor Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) kletterte um die Hälfte auf 300 Millionen Franken und der Umsatz stieg um 35 Prozent auf 4,6 Milliarden Franken, wie Gategroup schon Ende Januar bekannt gegeben hatte.

Einige Turbulenzen

Insgesamt sei 2017 ein Jahr erheblicher Investitionen und Akquisitionstätigkeiten gewesen, die dazu dienten, die Gruppe für zukünftiges Wachstum zu positionieren, schreibt der Flugzeugcaterer.

Die ehemalige Swissair-Tochter musste in den letzten Jahren einige Turbulenzen durchfliegen: Auf rote Zahlen folgten Sparprogramme und Restrukturierungen, unzufriedene Investoren verlangten mehr Einfluss.

Hälfte der neuen Strategie umgesetzt

2015 stellte das Management schliesslich den Gateway 2020 genannten Turnaround-Plan vor. Mit diesem Plan sieht sich Gategroup nun auf Kurs. Knapp die Hälfte der Strategie habe Gategroup inzwischen umgesetzt, bilanzierte Unternehmenschef Xavier Rossinyol in der Mitteilung.

(sda/gku)

Anzeige