Eine kräftige Erhöhung der Ausschüttung hat die Anleger am Freitag nach den Aktien des Flughafen Zürich greifen lassen. Die Papiere des grössten Flughafens in der Schweiz stiegen um 5,2 Prozent auf 843,50 Franken. Bei 867,50 Franken markierten die Papiere ein Rekordhoch.

Der Konzern erhöht die Dividende für das vergangene Geschäftsjahr auf 15 von 13,50 Franken und zahlt zusätzlich eine Sonderdividende von 16 Franken je Aktie aus. Händler sagten, die unerwartete Ausschüttung der Sonderdividende mache die Aktie zu einem attraktiven Investment. «Die Dividende ist das Glanzlicht», überschrieb die Credit Suisse ihren Kommentar.

(sda/me)