Die schweren Überschwemmungen in Zentral- und Osteuropa vom Juni werden für den Schweizer Rückversicherer Swiss Re teuer. Der Konzern aus Zürich veranschlagt die Schadenbelastung auf rund 300 Millionen Dollar nach Retrozession und vor Steuern.

Insgesamt dürfte die Hochwasserkatastrophe in Deutschland, Tschechien, Österreich, Ungarn und der Slowakei die Versicherungsbranche 3,5 bis 4,5 Milliarden Dollar kosten, teilte der zweitgrösste Rückversicherer der Welt mit.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

(rcv/tno/reuters)