Bei Starrag stieg der Umsatz um 16 Prozent auf 97,5 Millionen Franken. Der Betriebsgewinn (Ebit) erhöhte sich im Vergleich zur Vorjahresperiode ebenfalls um 16 Prozent auf 5 Millionen Franken.

Der Reingewinn lag dagegen mit 2,8 Millionen Franken leicht unter dem Niveau des Vorjahres, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Dies sei wesentlich darauf zurückzuführen, dass im ersten Quartal 2011 einmalige Kursgewinne den Gewinn positiv beeinflussten hätten.

Beim Auftragseingang verzeichnete Starrag ein deutliches Plus von 33 Prozent auf 96 Millionen Franken. Für das Gesamtjahr 2012 bestätigte das Unternehmen seine Prognose, beim Auftragseingang ebenso wie bei Umsatz und Gewinn zuzulegen.

(chb/sda)