Hotelplan wird ihre Tochtergesellschaft Travelwindow vollständig in Hotelplan Suisse integrieren. Das Geschäftsmodell der OTA's (Online Travel Agencies), mit dem die Travelwindow Group mit der Marke Travel.ch seit 15 Jahren erfolgreich operiert habe, sei durch die technologischen Veränderungen und die veränderte Wettbewerbssituation in den vergangenen Jahren stark unter Druck geraten und die Travelwindow Group sei deshalb in die roten Zahlen gerutscht, begründet der zur Migros gehörende Reisekonzern den Schritt am Montag in einer Mitteilung.

Travelwindow-CEO Inka Nobel habe deshalb gemeinsam mit dem Management einen Turnaround-Plan ausgearbeitet und sich gleichzeitig entschieden, das Unternehmen per Ende 2015 zu verlassen. Deshalb werde der bereits eingeleitete Turnaround-Prozess gleichzeitig mit der Integration zu Hotelplan Suisse verbunden, wobei der Sitz in Zürich aufgegeben werde.

Zürcher Mitarbeiter ziehen um

Der «überwiegenden Mehrheit» der 25 Mitarbeitenden könnte die aktuelle Stelle auch am neuen Standort, am Hauptsitz der Hotelplan-Gruppe in Glattbrugg/Zürich, garantiert werden. Für die restlichen Mitarbeitenden werde eine individuelle Lösung gesucht.

 Der Standort Österreich mit der Marke travel.at wird aufgegeben, wovon keine Mitarbeitenden betroffen seien. Das IT-Entwicklungs-Team der Travelwindow Group in Berlin werde organisatorisch in die IT von Hotelplan Group integriert.

Anzeige

Travel.ch bleibt eigenständig

Durch die Nutzung gemeinsamer Synergien in den Bereichen Standort, IT und Webtechnologie sowie Administration könne die Marke travel.ch unter dem Dach des Reiseveranstalters Hotelplan Suisse profitieren, heisst es weiter.

Travel.ch soll weiterhin als eigenständige Marke und als klar positioniertes OTA am Markt auftreten.

(awp/ise/me)