Die Unternehmensleitung von Hügli ist für das laufende Geschäftsjahr zuversichtlich. CEO Thomas Bodenmann erklärte an der Generalversammlung, dass in den ersten vier Monaten ein Umsatzwachstum von 12,1 Prozent erzielt wurde, davon 0,9 Prozent organisch. Auch das Gesamtjahr soll gut verlaufen: Die Unternehmensleitung geht von einem Umsatzplus von 10 Prozent sowie einer «überproportionalen Steigerung» des Betriebsergebnisses aus und bestätigt damit die im April bei der Jahrespräsentation kommunizierten Ziele für 2013.

Bodenmann hielt zudem fest, dass die auf Anfang Jahr übernommenen Vertriebsaktivitäten von Vogeley sehr gut in die Gruppe passen und dies die Marktposition weiter stärken wird.

Verwaltungsratspräsident Jean Villot ist ausserdem überzeugt, dass die Gruppe das strategische Ziel eines durchschnittlichen Umsatzwachstums von jährlich 5 Prozent in den nächsten Jahren erreichen wird. Dazu sollen auch Arrondierungsakquisitionen beitragen.

Ferner haben die Aktionäre von Hügli alle Anträge des Verwaltungsrats angenommen. Die Generalversammlung hat als Vertreter der Inhaberaktionäre Ernst Lienhard von der Generalversammlung bestätigt. Die bisherigen Verwaltungsräte Fritz Höchner, Christoph Lechner und Alexander Stoffel wurden für die Amtsdauer von drei Jahren wiedergewählt. Die Dividende haben die Delegierten auf 12 Franken pro Inhaberaktie festgelegt.

Anzeige

(rcv/awp)