Der für seine harte Gangart berüchtigte US-Investor Carl Icahn setzt die Apple -Führung weiter unter Druck. Jetzt erhöhte er seine Beteiligung binnen eines Tages um eine halbe Milliarde Dollar. Damit sei ihr Wert auf 3,6 Milliarden Dollar angewachsen, teilte Icahn im Online-Dienst Twitter mit.

Im Dienste der Aktionäre

In einem offenen Brief an Apple bekräftigte Icahn danach abermals die Forderung nach einer deutlich höheren Ausschüttung an die Aktionäre. Das Unternehmen habe zuviel Geld auf der hohen Kante. Insgesamt ist Apple rund 500 Milliarden Dollar wert. Icahn ist aber bekannt dafür, auch mit kleinen Positionen grossen Druck auf Firmenchefs auszuüben.

Auf den offenen Brief folge allerdings keiner der häufigen Kurssprünge nach Icahn-Äusserungen, die Aktie lag gerade einmal 0,7 Prozent im Plus. Apple hatte jüngst Icahns Forderung zurückgewiesen, im laufenden Geschäftsjahr Aktien im Wert von mindestens 50 Milliarden Dollar zu erwerben.

(awp/dbe)