Nach der erfolgreichen Aufbauarbeit im Kampf gegen die immer mehr um sich greifende Unsitte des Littering machen die Igora-Genossenschaft für Aluminium-Recycling sowie die PET-Recycling Schweiz mit der Neugründung der Interessengemeinschaft für eine saubere Umwelt (IGSU) einen weiteren Schritt im Anti-Littering.

Die IGSU will eine offene Plattform im Kampf gegen das Littering aufbauen und weitere Partner aus konsumnahen Gebieten sowie der Recycling-Wirtschaft gewinnen. Daniel Frischknecht, Marketingleiter der Igora-Genossenschaft und einer der Initianten der IGSU, zu den Hintergründen: «Wir versprechen uns davon einiges: Sicher aber einen noch stärkeren Auftritt in der Öffentlichkeit und an den vielen Schauplätzen des Littering. Wir wollen wieder eine gepflegte und saubere Schweiz und gleichzeitig auch nachhaltig unsere Ressourcen schonen.»

Zustimmung erhalten die beiden IGSU-Initianten auf breiter Front. Seit Beginn unterstützen über 700 Gemeinden und Städte diese gemeinsamen Anstrengungen gegen das Littering mit regionalen Aktionen und Informationsvermittlungen.


Aufklären, nicht belehren

Handeln ist also ohne Zweifel angesagt. Mit der IGSU soll dem achtlosen Wegwerfen der Riegel geschoben werden. Darüber hinaus soll über den Sinn von Sammlung und Recycling von Wertstoffen sowie der fachgerechten Entsorgung verschiedenartiger Abfälle umfassend informiert werden. Primär sollen die IGSU-Aktivitäten die Konsumentinnen und Konsumenten im Umgang mit Abfall zu mehr Eigenverantwortung motivieren. Nach dem Gebrauch soll alles am richtigen Ort landen: Abfall im Abfalleimer und Getränkeverpackungen in den zahlreich aufgestellten Separat-Sammelstellen.

Anzeige


Auch Glas ist neu mit dabei

Seit drei Jahren engagieren sich die beiden privatwirtschaftlich organisierten Recycling-Unternehmen Igora-Genossenschaft für Aluminium-Recycling und PET-Recycling Schweiz gemeinsam gegen das Littering. Zusätzlich erhalten sie in diesem Jahr erstmals Unterstützung von VetroSwiss, der für die Förderung des Recyclings
von Glasverpackungen zuständigen Organisation.