Der Freiburger Fotopapier-Hersteller Ilford ist definitiv bankrott. Der Präsident des Zivilgerichts Saane, François-Xavier Audergon, eröffnete das Konkursverfahren.

Das Unternehmen mit Sitz in Marly FR hatte Ende November in einem Brief an das zuständige Gericht und an seine Mitarbeiter seine Zahlungsunfähigkeit erklärt. Daraufhin setzten die Justizbehörden eine Anhörung zu einer möglichen Konkurseröffnung an.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Bereits im Juni hatte Ilford Imaging mit Liquiditätsproblemen gekämpft, nachdem der damalige Eigentümer, der englische Finanzinvestor Paradigm Global Partners, sich überraschend aus dem Geschäft zurückgezogen hatte.

Mit der Übernahme durch das Management konnte die Konkurseröffnung ein erstes Mal abgewendet werden. Der Betrieb wurde in der Folge von 230 auf 130 Angestellte verkleinert. Das Bemühen der neuen Besitzer, Partnern für neue Investitionen zu finden, blieb jedoch erfolglos.

(sda/jev)