1. Home
  2. Illumina-Übernahme: Roche gibt nicht auf

Unternehmen

Illumina-Übernahme: Roche gibt nicht auf

Roche scheint nach wie vor Interesse an Illumina zu haben. (Bild: Keystone)

Roche scheint einen erneuten Versuch zu starten, den Gentechnik-Konzern Illumina doch noch zu übernehmen. Offenbar hat der Basler Pharmariese sein Angebot nochmals nachgebessert.

Veröffentlicht am 20.12.2012

Das Pharmaunternehmen Roche hat offenbar den Übernahmeversuch für das US-Gentechnik-Unternehmen Illumina wieder intensiviert. Roche habe vor kurzem Gespräche mit Jay Flatley aufgenommen, dem VR-Präsidenten, CEO und Ankeraktionär von Illumina sowie mit der Geschäftsleitung von Illumina, heisst es in einem Artikel der Westschweizer Tageszeitung «L'Agéfi».

Die Zeitung beruft sich dabei auf «vertrauenswürdige, aber nicht überprüfbare Informationen». Flatley hat laut der Zeitung keinen Hehl daraus gemacht, dass er nicht gegen eine Aufgabe der Selbständigkeit von Illumina sei.

Gemäss dem Artikel hat Roche über die Citigroup und Greenhill als Berater anfangs Dezember Kontakt zu Illumina aufgenommen. Die beiden Parteien hätten sich Ende vergangener Woche auf einen Preis von 66 US-Dollar geeinigt, was Illumina mit 8,1 bis 8,2 Milliarden US-Dollar bewerten würde, so «L'Agéfi». Das Ganze sei noch nicht ganz abgeschlossen, die Transaktion dürfte aber in den ersten zwei Wochen vom Januar bekanntgegeben werden.

Roche war im Frühling 2012 mit einem Übernahmeangebot für das US-Gentechnik-Unternehmen Illumina wegen unterschiedlichen Preisvorstellungen gescheitert. Zuletzt hatte Roche 51 US-Dollar geboten.

(muv/aho/awp)

Anzeige