Der Baukonzern Implenia hat in Norwegen einen grösseren und mehrere kleine Aufträge für 32 Millionen Franken ergattert. 23 Millionen Franken sind für den Bau einer Brücke in der Nähe der Hauptstadt Oslo eingeplant, wie der grösste Schweizer Baukonzern mit Sitz in Dietlikon ZH mitteilte.

Man baue eine Bahnüberführung, einen rund 800 Meter langen Strassenabschnitt und eine 50 Meter lange Fussgänger- und Velobrücke. Dazu gehören laut Implenia auch eine Zufahrtsrampe und eine 130 Meter lange Stützmauer.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Die Arbeiten sollen im August beginnen und im Oktober 2015 enden. Implenia verfolgt im skandinavischen Land nach eigenen Angaben ehrgeizige Wachstumsziele. Die gewonnenen Aufträge trügen dazu bei, diese zu verwirklichen, hiess es.

(tno/sda/awp)