Der italienische Karosseriehersteller Pininfarina wird vom indischen Mahindra-Konzern übernommen. Die Mahindra-Group kauft einer Mitteilung vom Montagabend zufolge zunächst 76 Prozent der Anteile an der renommierten Design-Firma von der Holding Pincar, die von einem Konsortium italienischer Banken kontrolliert wird, für insgesamt 25,2 Millionen Euro. Es wird erwartet, dass Mahindra zudem für weitere acht Millionen Euro auch die übrigen Anteile an dem italienischen Unternehmen kauft.

Pininfarina gilt als einer der grössten Namen im italienischen Auto-Design und entwarf die Karosserie für viele bekannte Autos, etwa für den Alfa Romeo Spider und den Ferrari Testarossa. «Pininfarina wird enorme Werte zum Portfolio Mahindras hinzufügen», erklärte Mahindra-Chef Anand Mahindra. Es wird erwartet, dass der Deal im ersten Quartal des kommendes Jahres perfekt gemacht wird.

(reuters/mbü)