Der High Court im indischen Bombay hat am Donnerstag im Zusammenhang mit dem Verkaufsverbot für Maggi-Nudeln einen Entscheid zugunsten von Nestlé gefällt. Das Gericht hat das bestehende Verkaufsverbot widerrufen und die Nahrungsmittelbehörde angewiesen, das Verkaufsverbot zu begründen. Dazu ordnete das Gericht allerdings neue Tests an.

Weitere Zusammenarbeit

Nestlé respektiere den Entscheid des Gerichtes und werde der Auflage zu neuen Tests nachkommen, schreibt der Nahrungsmittelkonzern in einem Statement auf seiner indischen Website. Nestlé werde weiter mit der indischen Nahrungsmittelbehörde (Food Safety and Standards Authority of India) und den weitere Anspruchsgruppen zusammenarbeiten. Das Unternehmen sei bestrebt, die Maggi-Nudeln so schnell wie möglich in die Verkaufsgestelle zurückzubringen.

(awp/dbe/hon)