Die Mitglieder des Vereins Netzwerk Logistik, der Anfang Juli diesen Jahres an der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) in Brugg gegründet wurde, sind davon überzeugt, dass eine konsequente Weiterentwicklung der Logistikkompetenz zum Erhalt und Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit ihrer Unternehmen notwendig ist. Innovative Fortschritte in der Logistik entstehen durch die Zusammenarbeit von Bedarfsträgern, Forschung und Lösungsanbietern.

Der Verein will die Entwicklung von Kompetenz und Innovationen im Bereich der Unternehmenslogistik durch kooperative Projekte zwischen Unternehmen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen, Technologietransferstellen und privaten Logistikgesellschaften fördern. Der Verein Netzwerk Logistik will als Expertenstimme für sämtliche Logistikthemen durch seine Arbeit das Verständnis für eine ganzheitliche und moderne Logistik fördern und vermitteln.

Aktive Zusammenarbeit fördern

Der Verein Netzwerk Logistik entwickelt und fördert kooperative und unternehmensübergreifen-de Logistikprojekte und bietet dazu eine Innovations- und Technologiemanagementplattform. Als Tochter des Vereins Netzwerk Logistik Österreich (www.vnl.at) ermöglicht und unterstützt der Verein die Vernetzung von Logistik-Know-how über die nationalen Grenzen hinaus durch gemeinsame Aktivitäten und freie Nutzung des gemeinsamen Wissenspools.

Anzeige

Zu den Gründungsmitgliedern des Vereins Netzwerk Logistik gehören derzeit: Die Fachhochschule Nordwestschweiz sowie die Unternehmen Nexis Fibers AG, Oerlikon Contraves AG, PostLogistics, Siemens Schweiz AG, Sika Supply Center AG, Swisslog AG. Zum Präsidenten wurde Professor Herbert Ruile (FHNW) gewählt. Der Verein Netzwerk Logistik bezieht seine Geschäftsräume im Technopark Aargau, Windisch.