Das auf das Teilen von Fotos spezialisierte soziale Netzwerk Instagram hat den Konkurrenten Twitter bei den Nutzerzahlen überholt. Instagram teilte am Mittwoch mit, mehr als 300 Millionen aktive Nutzer zu haben. Auf Twitter hatten Ende September nach Unternehmensangaben 284 Millionen Nutzer ihre auf 140 Zeichen begrenzten Kurznachrichten ausgetauscht.

Jeden Tag teile die Instagram-Gemeinde mehr als 70 Millionen Fotos und Videos, wie Firmenchef Kevin Systrom in einem Blogeintrag schrieb. Das soziale Netzwerk biete "Kreativität in allen Formen" eine Heimat.

Die Fotoplattform will es künftig den Anwendern leichter machen, ihren Lieblingsstars zu folgen, teilte der Dienst weiter mit. Dabei greift Instagram auf ein Feature zurück, das der Konkurrent Twitter populär gemacht hat, nämlich die Einführung eines Verifikations-Symbols für Prominente, Sportler und Marken.

2012: 30 Millionen User

Instagram gehört zum Branchenprimus Facebook, der den Fotodienst 2012 für eine Milliarde Dollar gekauft hatte. Damals hatte das Unternehmen einen Zehntel der heutigen Reichweite: 30 Millionen Personen nutzten Instagram auf dem iPhone. Die Android-Version kam gerade erst frisch auf den Markt.

Facebook kaufte das Start-up, weil es verhindern wollte, dass eine andere starke Community ausserhalb von der eigenen entsteht. Aus demselben Grund schluckte der Social-Media-Riese für 16 Milliarden Dollar den mobilen Nachrichtendienst WhatsApp. Facebook-Chef Mark Zuckerberg sagte damals: «Whatsapp ist auf dem Weg, 1 Milliarde Menschen zu verbinden.» Ein solcher Service, der diese Marke erreiche, sei extrem wertvoll.

(sda/ise)