Die Expansion der Depot-Interio-Wohnboutiquen war in der Schweiz nicht erfolgreich, deshalb werden sie nun getrennt, hat BILANZ von der Migros erfahren.

Die  Depot-Interio-Boutiquen – sie gehören zum Migros-Konzern - firmieren neu nur noch unter dem Markennamen Depot; die neun Interio-Einrichtungshäuser behalten ihren Namen.

«Dieser Entflechtungsprozess läuft jetzt an und wird im Laufe des Jahres bei allen 25 Wohnboutiquen abgeschlossen», heisst es bei der Migros. «Die beiden Marken haben sich nicht so ergänzt wie erhofft.»