1. Home
  2. Unternehmen
  3. Investis geht wohl schon nächste Woche an die Börse

IPO
Investis geht wohl schon nächste Woche an die Börse

Investis: Die Immobilienverkäufer sind bald kotiert. Keystone

Der IPO der Westschweizer Immobiliengesellschaft Investis konkretisiert sich: Schon um den 30. Juni gehts an die Börse. Investis legt grossen Wert auf eine attraktive Dividendenpolitik.

Veröffentlicht am 20.06.2016

Die Aktien der Westschweizer Immobiliengesellschaft Investis sollen «voraussichtlich am oder um den» 30. Juni 2016 zum ersten Mal an der SIX Swiss Exchange gehandelt werden. Das Unternehmen strebe dabei einen Bruttoerlös von mindestens 150 Millionen Schweizer Franken an.

Bis zu 3,06 Millionen neue Aktien werden vom Unternehmen und bis zu 235'294 bestehende Aktien vom gegenwärtigen Eigentümer und Alleinaktionär Stéphane Bonvin zum Kauf angeboten. Inklusive der Mehrzuteilungsoption für die Credit Suisse von bis zu 306'123 Titeln würde der Bruttoerlös auf bis zu 183 Millionen Franken steigen.

Zwischen 49 und 68 Franken pro Aktie

Angenommen wird ein Plazierungspreis in einer Preisspanne zwischen 49 und 68 Franken pro Aktie, was Investis auf eine Marktkapitalisierung zwischen 640 Millionen und 830 Millionen Schweizer Franken bringen würde. Der Bookbuilding-Prozess beginne am 21. Juni 2016 und ende voraussichtlich am oder um den 29. Juni. Der Free Float der Gesellschaft soll - ohne Mehrzuteilungsoption - bei mindestens 20 Prozent liegen, heisst es weiter.

Investis lege grossen Wert auf eine attraktive Dividendenpolitik, streicht der Börsenkandidat hervor. So werde eine Dividendenausschüttungsquote von mindestens 80 Prozent des Cashflows aus der operativen Tätigkeit angestrebt, bereinigt um die jeweiligen Cashflows für/aus zum Verkauf gehaltenen Immobilien, erhaltenen Zinsen und bezahlten Zinsen.

(awp/chb/gku)

 

Anzeige