Der US-libanesische Investor Roger Tamraz will die Raffinerie des Ölkonzerns Tamoil im Walliser Dorf Collombey kaufen. Er sei nun auch bereit, die Raffinerie ohne das hiesige Tankstellen-Netz zu erwerben, wie er gegenüber der «Handelszeitung» erklärt.

Bisher wollte er die Raffinerie nur haben, wenn er auch das dazugehörige Tankstellen-Netz bekommt. Im Wallis macht man sich Hoffnungen, dass durch den Kauf 200 Jobs in der Raffinerie gerettet werden könnten.

Tamoil schweigt

Der libysche Ölkonzern Tamoil will sich zum potenziellen Käufer noch nicht äussern, bestätigt aber Gespräche mit Kaufinteressenten. 

Kauft Roger Tamraz die Raffinerie in ­Collombey tatsächlich, dann sind die bisherigen Angebote der iranischen Unternehmen Petro Farhang und Ghadir Investment sowie eines helvetisch-bri­tischen Unternehmens vom Tisch.

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen «Handelszeitung», ab Donnerstag am Kiosk oder mit Abo bequem jede Woche im Briefkasten.

Anzeige