Die Beteiligungsgesellschaft General Atlantic trennt sich von ihren restlichen Axel-Springer-Aktien für rund 121 Millionen Euro. General Atlantic bot Investoren am Donnerstag rund 2,23 Millionen Aktien zum Kauf an, wie die mit der Transaktion beauftragte Bank of America Merrill Lynch mitteilte.

Die Anteilsscheine wurden zu je 54,50 Euro zugeteilt. Am Donnerstag hatten die Papiere mit 55,65 Euro geschlossen.

Zeitweise zweitgrösster Aktionär

General Atlantic hatte Springer geholfen, das Geschäft mit Kleinanzeigen für Autos, Stellen und Immobilien im Internet auf- und auszubauen. Vor eineinhalb Jahren tauschte der US-Investor seine Beteiligung an der Gemeinschaftsfirma Digital Classifieds in 8,3 Prozent der Anteile an Springer und stieg vorübergehend zum zweitgrössten Aktionär des Herausgebers von «Bild» und «Die Welt» auf.

Zuletzt hatte General Atlantic im Juni Springer-Aktien für rund 120 Millionen Euro verkauft.

(sda/cfr/gku)