1. Home
  2. Unternehmen
  3. Italien bangt: Lactalis will Parmalat übernehmen

Italien bangt: Lactalis will Parmalat übernehmen

Bald ein französisches Produkt? Milch von Parmalat (Bild: Keystone)

Mit knapp 30 Prozent ist Lactalis schon beteiligt - jetzt wollen die Franzosen den italienischen Milchkonzern Parmalat ganz übernehmen. Ein nun vorgelegtes Angebot dürfte in Rom zu neuen Abwehrreaktio

Veröffentlicht am 26.04.2011

Der französische Konzern Lactalis hat ein Übernahmeangebot für den italienischen Milchkonzern Parmalat vorgelegt. Die Höhe der Offerte: 3,37 Milliarden Euro nach Angaben des französischen TV-Senders BFM.

Lactalis ist bereits mit knapp 30 Prozent am italienischen Lebensmittelgiganten beteiligt. Bislang hiess es, die Franzosen wollten Parmalat nicht ganz übernehmen.

Die Regierung in Rom versuchte bisher hartnäckig zu verhindern, dass ausländische Konkurrenten bedeutsame italienische Konzerne kaufen. Bereits die Ankündigung von Lactalis, ihre Anteile an Parmalat aufzustocken, führte zu Abwehrreaktionen.

So kündigte die Regierung die Schaffung eines Staatsfonds an, um strategisch wichtige Unternehmen Italiens vor Übernahmen aus dem Ausland zu schützen. Ausserdem gibt es Pläne für eine Allianz italienischer Unternehmen zur Übernahme Parmalats.

Im Dezember 2003 war Parmalat unter einem Schuldenberg von mehr als 14 Milliarden Euro zusammengebrochen. Der ehemalige Chef Calisto Tanzi hatte mit seinen Mitarbeitern über Jahre Bilanzen gefälscht. Der Fall gilt als einer der grössten Betrugsskandale der europäischen Unternehmensgeschichte.

(tno/laf/awp/sda)

Anzeige