Die Privatbank J. Safra Sarasin hat im vergangenen Geschäftsjahr den Gewinn erneut gesteigert. Der Reingewinn der Gruppe verbesserte sich um 12 Prozent auf 230,5 Millionen Franken, wie die Bank am Freitag mitteilte.

Der Überschuss sei vollständig den Gewinnrücklagen zugeführt worden. Damit sei das Eigenkapital per Ende 2015 auf 4,1 Milliarden Franken nach 3,8 Milliarden Franken im Jahr zuvor gewachsen.

Kundenvermögen stabil

Die Bank gehöre mit dem gesteigerten Kapital und einer nach Risiko der Anlagen gewichtete BIZ-Kernkapitalquote von 27 Prozent weiterhin zu den am bestkapitalisierten Banken in der Schweiz, heisst es weiter. Derweil blieben die verwalteten Kundenvermögen mit 144 Milliarden Franken stabil.

Verwaltungsratspräsident Ilan Hayim schreibt von einer angesichts des schwierigen Umfelds «bemerkenswerten» Leistung, welche die Bank im Jahr 2015 erreicht habe.

(sda/me)