Das entsprechende Verfahren mit den Sozialpartnern sei eingeleitet, teilte das Unternehmen mit. Das genaue Ausmass des Abbaus wird am 22. Juni bekanntgegeben.

Weiter reagiert Jet Aviation mit einer Teilung des Betriebs in zwei Sparten auf die harte Konkurrenzsituation. Die Bereiche Flugzeuginnenausstattung und Wartung sollen nach dem Abbau noch rund 1000 Mitarbeitende beschäftigen.

Jet Aviation Basel sei dem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld durch den starken Franken, aber auch durch den branchenweiten Abschwung ausgesetzt, heisst es in der Mitteilung. Zudem wurde ein Innenausstattungsprojekt einer Boeing unerwartet annuliert.

Jet Aviation hatte bereits im vergangenen September in Basel-Mülhausen die Entlassung von 300 Angestellten angekündigt. Bereits 2009 und 2010 kam es zu Stellenabbau.

(laf/sda)