Spediteur Planzer, Detaillist Migros und jetzt auch der Zementhersteller Holcim Schweiz bestätigen gegenüber der «Handelszeitung» Gespräche mit den SBB bezüglich eines Einstiegs der privaten Unternehmen ins Aktionariat der Cargo-Tochter. Eine Beteiligung von maximal 49 Prozent ist möglich.

Bei Planzer liegen die Unterlagen auf dem Tisch: «Wir prüfen diese», heisst es vom Logistiker. «Wir stehen im Austausch mit den SBB und prüfen die Möglichkeiten», sagt ein Migros-Sprecher. Ähnlich tönt es bei Holcim: «Wir prüfen das Wie und sind ergebnisoffen», sagt Holcim Schweiz-Chef Niklaus Traber.

Fokus auf Ankerkunden

Das Interesse der potenziellen Investoren wird sich am Angebot der SBB orientieren. Von dort heisst es, Investoren können «Angebot, Investitionen und die Besetzung des Managements» mitgestalten. Mit einer Einschränkung: «Wir werden alles daran setzen, um unseren Ankerkunden wie beispielsweise Coop und Migros grösstmögliche Stabilität und ein qualitativ hochstehendes Angebot zu bieten.»

Anzeige

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen «Handelszeitung», ab Donnerstag am Kiosk oder mit Abo bequem jede Woche im Briefkasten.

Jetzt abonnieren