Die Bank Julius Bär kommt bei der Integration des internationalen Vermögensverwaltungsgeschäft von Merrill Lynch einen Schritt weiter. Die Bank hat laut Mitteilung den Transfer des Irland-Geschäfts von Merrill Lynch's International Wealth Management (IWM) abgeschlossen. Die Mitarbeiter und die Kundenbeziehungen seien über das Wochenende auf die Plattform von Julius Bär transferiert worden.

Merrill Lynch sei im Bereich Private Banking bereits seit 2001 in Irland tätig gewesen und habe sich eine breite Kundenbasis erarbeitet, heisst es weiter. Mit den transferierten Einheiten werde Julius Bär seine Präsenz in Irland weiter ausbauen. Das neue Irland-Geschäft wird als eine Zweigniederlassung von Julius Baer International mit Sitz in London geführt.

Integration 2015 beendet

Die IWM-Geschäftseinheiten in der Schweiz, Uruguay, Chile, Luxemburg, Monaco, Hongkong, Singapur, Grossbritannien, Spanien, Israel, Panama, Bahrain, Libanon und den Vereinigten Arabischen Emiraten hätten den Transferprozess wie geplant gestartet oder bereits beendet. Die Integrationsphase wird voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2015 beendet.

Anzeige

(awp/dbe/sim)