1. Home
  2. Unternehmen
  3. Julius Bär steigt bei Fintech-Firma ein

Beteiligung
Julius Bär steigt bei Fintech-Firma ein

Julius Bär steigt bei Fintech-Firma ein
Julius Bär: Keystone

Julius Bär beteiligt sich an Nectar Financial. Damit tragen die Zürcher zur weiteren Finanzierung des Wachstums des Fintechs bei. Auch andere Schweizer Kapitalgeber sind an Nectar beteiligt.

Der Vermögensverwalter Julius Bär investiert in eine Schweizer Fintech-Firma. Die Zürcher Bank beteilige sich an Nectar Financial und trage damit zur weiteren Finanzierung des Wachstums bei, teilte Nectar mit. Im Oktober 2016 war bereits der Mitgründer der Private Equity-Gesellschaft Partners Group, Urs Wietlisbach, bei Nectar eingestiegen. Mehrheitsbesitzer von Nectar seien aber weiterhin die Firmengründer und das Management.

Nectar biete unter anderem Technologie an, mit der Vermögensverwalter die Vermögen ihrer Kunden über verschiedene Bankbeziehungen und Anlageklassen hinweg überwachen und bewirtschaften könnten. Die Firma stelle ihre Dienste mehr als 30 Family Offices, unabhängigen Vermögensverwaltern und Banken zur Verfügung und unterstützte sie bei der Verwaltung von mehr als 35 Milliarden Franken an Kundenvermögen.

(reuters/chb)

Anzeige