Die Dorma-Gruppe, der designierte Fusionspartner des Schliesstechnikkonzerns Kaba, legt Jahreszahlen vor. In dem per Ende Juni angeschlossenen Geschäftsjahr steigerten die Deutschen den Konzernumsatz um 9,8 Prozent auf 1,109 Milliarden, den Ebitda um 4,4 Prozent auf 125,6 Millionen und den Gewinn um 9,9 Prozent auf 78,7 Millionen Euro. Für das Geschäftsjahr 2014/15 wird eine Dividende von insgesamt 55 Millionen Euro vorgeschlagen, teilte das Unternehmen mit.

Die Veröffentlichung des testierten IFRS-Konzernabschlusses ist für Anfang Oktober 2015 vorgesehen, so Dorma weiter. Kaba selbst wird am 9. September das Jahresergebnis 2014/15 zeigen.

Der Zusammenschluss der beiden Unternehmen zur dorma+kaba Holding AG ist auf den 1. September 2015 geplant.

(awp/chb)