1. Home
  2. Kaba kauft Unternehmen in Kolumbien

Unternehmen

Kaba kauft Unternehmen in Kolumbien

Auch Kabas Zukauf produziert Schlüssel-Rohlinge. (Bild: Keystone)

Der Schliesstechnikspezialist Kaba expandiert in Kolumbien. Kaba hat ein auf Schlüssel-Rohlinge spezialisiertes Unternehmen übernommen und will dieses zum Weltmarktführer machen.

Veröffentlicht am 08.02.2013

Der Schliesstechnikkonzern Kaba übernimmt durch seine Tochtergesellschaft Silca die kolumbianische Flexon Llaves. Das Unternehmen mit Sitz in Bogota produziert Schlüssel-Rohlinge und vertreibt Transponderschlüssel für die Automobilindustrie wie auch Schlüsselfräsmaschinen, wie Kaba mitteilt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, heisst es weiter.

Flexon ist Marktführer in Kolumbien im Bereich Key Systems und beschäftigt rund 80 Mitarbeitende. Nebst Kolumbien bedient Flexon, die seit geraumer Zeit auch Produkte der Kaba Tochter Silca vertreibt, Kunden in weiteren Ländern Südamerikas und erzielt einen Jahresumsatz von rund 3,5 Millionen Franken.

«Die Kaba Tochtergesellschaften Silca und Ilco sind zusammen Weltmarktführer für Schlüssel-Rohlinge sowie Schlüsselcodier- und -fräsmaschinen», wird Stefano Zocca, COO Division Key Systems für die Regionen EMEA, Asien-Pacific und Südamerika in der Mitteilung zitiert. «Mit der Übernahme von Flexon können wir unsere Position in den viel versprechenden Wachstumsmärkten Südamerikas schnell ausbauen.» 

(tke/tno/sda)

Anzeige