Der Gründer der Optikerkette Visilab, Daniel Mori, steigt in ein neues Geschäft ein. Er  geht eine Kooperation mit dem belgischen Online-Pharma-Anbieter Newpharma ein. «Wir haben eine Langzeitvereinbarung getroffen», bestätigt Newpharma-Chef Jérôme Gobesso die Zusammenarbeit gegenüber der «Handelszeitung». Für Newpharma ist das der Markteinstieg in der Schweiz.

Aufwändige Genehmigung

In einem ersten Schritt werden pharma-nahe Produkte schweizweit über das Internet angeboten. In einem nächsten Schritt sollen rezeptfreie Medikamente in der Schweiz sowohl landesweit online als auch in Apotheken in der Romandie verkauft werden. Bis dahin muss Mori aber noch auf die Zulassung durch Swissmedic warten. «Der Genehmigungsprozess ist aufwendig und langwierig», sagt Mori.

Neues Tochterunternehmen

Moris Cousin und Geschäftspartner Jean-Philippe de Tolédo wird Verwaltungratsmitglied eines neuen Tochterunternehmens und vertritt die Interessen der Groupe PP Holding sowie die von Präsident Mori gegenüber der Muttergesellschaft der neu entstehenden Online-Apotheke. Mori und de Tolédo kümmern sich um die Vermarktung, inklusive einer geplanten Online-Werbeoffensive sowie die Analyse, Produktprüfung, Zulassung und rechtliche Dokumentation. Newpharma stellt die Logistik, den Namen, den Produktezugang und das Know-how aus dem europäischen Drogerie- und Medikamentenversand zur Verfügung.

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen « Handelszeitung», ab Donnerstag am Kiosk oder mit Abo bequem jede Woche im Briefkasten.

Anzeige