Weder die Fernsehsender noch die Aufsichtsbehörde wollen derzeit rechtliche Schritte gegen Mediapulse einleiten. Angesichts der Probleme bei der Erhebung der TV-Zuschauerzahlen warten sie vorerst die Expertenberichte ab.

Das Bundesamt für Kommunikation (Bakom) steht als Aufsichtsbehörde mit der Mediapulse zur Zeit in intensivem Kontakt, wie Bakom-Sprecherin Caroline Sauser zur Nachrichtenagentur sda sagte. Es müsse abgeklärt werden, «was gelaufen ist, und wie es weitergeht». Es sei unabdingbar, dass die Messungen funktionierten.

Unbestritten ist für das Bakom die Notwendigkeit, das alte System durch ein neues, zeitgemässes zu ersetzen. Nachdem alle Gremien das sei Anfang Jahr angewendete als gut befanden und es auch bereits im Ausland eingesetzt werde, sei man davon ausgegangen, dass es sich eigne. Man habe aber «nicht die nötigen Fachkenntnisse», um zu beurteilen, ob es das beste sei.

Anzeige

Es gelte nun, auf die angekündigten Expertisen zu warten. Dann zeige sich, wo die Probleme lägen, so Sauser. Je nachdem schaue man dann, was zu tun sei. Zurzeit stehe ein Verfahren gegen Mediapulse nicht zur Diskussion.

Privat-TV: Zahlen unbrauchbar

Ebensowenig eine Option sind rechtliche Schritte zurzeit für die SRG und für Telesuisse, den Verband der privaten Fernsehsender. Beide warten nun ebenfalls auf die angekündigten Berichte. Diese und die Publikation der Daten hätten nun erste Priorität, sagte Iso Rechsteiner, Leiter Unternehmenskommunikation der SRG. Die «Nachbereitung der Situation» komme später.

Laut André Mösch, Präsident von Telesuisse und gleichzeitig Verwaltungsrat der Mediapulse AG, erhoffen sich die regionalen Sender von den Expertisen vor allem die Beantwortung ihrer «Kernfrage»: Taugt das neue System für Messungen in den kleinen Verbreitungsgebieten der Schweiz überhaupt?

Der Entscheid, die Zahlen nicht zu veröffentlichen, werde von den Privatsendern begrüsst, so Mösch. Denn man könne sie «beim besten Willen nicht als brauchbar anschauen». Es handle sich um sehr grosse Diskrepanzen, nicht einfach um kleine Verschiebungen.

(chb/sda)