Das Handelsgerichts St. Gallen stellte kürzlich fest, dass Alice Allison die Marke von Nespresso nicht verletze. Seither spürt das Unternehmen aus Grono GR Aufwind. «Wir verzeichnen steigende Anfragen von Kunden, die unsere Kapseln in ihr Sortiment aufnehmen wollen», sagt Firmenchef Carlo Morfini gegenüber der «Handelszeitung».

Hält diese Nachfrage an, wird das Bündner Unternehmen ausbauen. «Wir sind bereit, die Produktion von heute 150 Millionen Kapseln zu verdoppeln», so Morfini. Dazu seien Investitionen von bis zu 4 Millionen Franken nötig. Damit will Alice Allison die Produktevielfalt und das Marktgebiet erweitern.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Mehr als nur Denner

Bisher ist die Firma auf die Schweiz und Denner fokussiert. Knapp die Hälfte der Produktion geht an den Discounter. Daneben beliefert Alice Allison einige Detailhändler in Europa, weitere sollen heuer dazukommen. Morfini erwartet 2013 einen Umsatz von 18,5 Millionen Franken, doppelt so viel wie letztes Jahr.