1. Home
  2. Unternehmen
  3. Reddit-CTO: «Komm für Katzenbilder, bleib für die Community»

Interview mit Reddit-CTO
«Komm für Katzenbilder, bleib für die Community»

Chris Slowe
Chris Slowe: Der erste Angestellte von Reddit.Quelle: ZVG

Reddit ist eine der meistgelesenen Webseiten. Ihr CTO, Chris Slowe, spricht über den Wettstreit mit Facebook und was Reddit anders macht.

Von Tim Höfinghoff
am 19.09.2018

Reddit konnte Facebook kürzlich über­holen, was den Web-Traffic angeht. Nun ist wieder Facebook vorne. Ist Facebook der grösste Konkurrent von Reddit?
Chris Slowe: Jeder hat seinen Raum; wir konzentrieren uns auf Communitys, also verschiedene Interessengruppen. Wir ­haben etwa 350 Millionen monatliche Nutzer. Es gibt mehrere hunderttausend Interessengruppen, inklusive sehr vieler freiwilliger Moderatoren.

Reddit ist bekannt für seine Katzenbilder, gestohlene Nacktbilder von Prominenten, aber auch für politische Inhalte wie eine Fragerunde mit Barack Obama. Wie ­erklären Sie Reddit?
Reddit ist ein Netzwerk an Communitys, wo Nutzer über alles reden können, was sie interessiert – und das alles in einem engen Format. Bei anderen Social-Media-Seiten geht es eher um Netzwerke von Freunden oder Kollegen, wo man wie in einen Raum hineinruft und die Leute hören dann zu. Reddit ist mehr nach ­Themen sortiert. Jede Gruppe hat ihren ­Fokus. Das können Katzen, Politik, Sport oder eine andere Nische sein wie eine ganz bestimmte Netflix-Serie. Die Diskussion läuft dann bezüglich eines Postings, eines Bildes oder Videos. Das hilft, die Diskussion auf ein bestimmtes Thema zu fokussieren.

Und dann stimmen die Nutzer über die Postings ab, was wiederum deren ­Ranking bestimmt.
Richtig, das ist die Mechanik. Es gibt Mil­lionen solcher Abstimmungen am Tag auf Reddit. Wir wollen damit ein Ranking schaffen, um zu sehen, welche Themen gerade gefragt sind.

Anzeige

Und alles ist anonymisiert.
Man kann alles unter Pseudonym machen. Bei uns kann man auch mehrere Nutzernamen haben. Diese Anonymität muss aber nicht schlecht sein. Es hilft, damit niemand sich gezwungen sieht, sich besser darzustellen, als er ist. Man kann viel authentischer sein. Ausserdem lassen sich je nach Thema mehrere Identitäten zulegen. Eine grosse Interessengruppe gibt es zum Thema Scheidung. Da will nicht jeder mit seinem echten Namen mitmachen, ebenso wenig beim Thema Alkohol- und Drogensucht.

Sie werden oft als Mitgründer von Reddit bezeichnet ...
... ich war der erste Angestellte, offiziell sozusagen der Gründungsingenieur.

Sie hatten also nicht die Reddit-Idee, aber waren der erste richtig bezahlte Angestellte des damaligen Startups?
Bezahlung ist ein ziemlich grosses Wort in diesem Zusammenhang – besonders in den ersten Jahren der Firma. Aber ich habe Aktienoptionen und für eine Weile sehr viel Pizza bekommen (lacht).

Sie darben aber nicht?
Nein, nein! Mir geht es gut. Wir sind mittlerweile ein ernsthaftes Unternehmen und seit dem Jahr 2012 wieder ein privat geführtes Unternehmen.

Der Reddit-CTO

Chris Slowe ist Chief Technology Officer des Social-Media-Aggregators Reddit. Slowe, Jahrgang 1978, war der erste Angestellte von Reddit. Er verliess das Unternehmen im Jahr 2010, kehrte aber 2016 ­zurück. Reddit, gegründet im Jahr 2005, ist eine der meistbesuchten Websites der Welt. Slowe promovierte in Physik an der Harvard-Universität und trat kürzlich am Digital Festival in Zürich als Redner auf.

Was macht Reddit erfolgreich? Ist es das simple Layout? Ehrlich gesagt, die Seite sieht ziemlich unbeholfen aus.
Manche Leute sagen, Reddit sehe aus wie eine Schreckensversion von Craigslist. Und das ist etwas, was man erst mal schaffen muss. Aber Reddit zeichnet sich durch Transparenz aus, es gibt keinen Feed, der stark auf einzelne Kunden zugeschnitten ist. Jeder Nutzer sieht so ziemlich dasselbe Angebot.

Nutzer im Web sind aber längst an einen modernen Look gewöhnt.
Natürlich arbeiten wir daran und haben viele Leserbefragungen gemacht. Dabei kam heraus, dass viele Leute dachten, es gehe bei Reddit vor allem um das Thema Wissenschaft. Aber wir modernisieren, denn die Seite war zwar interessant, stösst aber viele Erstleser ab. Wir haben eine hohe Rate von Nutzern, die nach dem ersten Besuch wieder abspringen. Daran wollen wir arbeiten, denn die Nutzer sollen sich wohlfühlen.

Wird Reddit bald aussehen wie Facebook?
Es wird wie Reddit aussehen, nur in einer etwas moderneren Version. Wir haben bisher rund 50 Prozent des neuen Designs ausgerollt.

Sie verliessen Reddit, kehrten später ­zurück. Nun reparieren Sie sozusagen Ihre eigenen Fehler. Sind Sie dazu der richtige Mann?
Wenn die Gründer zurückkommen, hilft das, um die Firma neu auszurichten. Zurückzukehren ist wie eine zweite Chance. Dass die Website acht Jahre nicht gross verändert wurde, war nicht der eigentliche Plan.

Wie lautet Ihr Rat für Unternehmer, die ihre Webpräsenz erneuern?
Es geht darum, den Umfang neu zu ­definieren. Man ist bei einem Redesign schnell bestrebt, dies und das zu machen. Das dauert aber zu lange. Egal, wenn die erste Version nicht gleich so wird wie erwartet. Wichtig ist auch, alle wichtigen Kennzahlen bezüglich des Nutzerverhaltens zu messen. Jeder Nutzer, der eine Seite wie Reddit nutzt, mag das Angebot und sorgt sich, dass wir es mit einem ­Redesign zerstören würden. Nutzer müssen mögen, was du bisher gemacht hast. Also respektiere sie, höre auf deine Nutzer – aber gib ihnen nicht alles, was sie wollen.

Wie machen Sie das? Laden Sie Leute ein?
Wir arbeiten seit 18 Monaten am Redesign. Ganz zu Beginn hatten wir erst kleine ­Nutzergruppen, dann im April dieses Jahres haben wir angefangen, die Änderungen ­öffentlich auszurollen. Dabei ist es wichtig, Nutzer, die uns gegenüber positiv eingestellt sind, um ihre Einschätzung zu bitten. Mit denen kann man kommunizieren, ohne die Gruppe mit zu viel Kritik zu gross zu ­machen. Kritik ist wichtig, aber manchmal auch so unspezifisch, dass sie uns nicht hilft.

Was interessiert die Reddit-Nutzer am meisten?
Das ist sehr viel. Wir sind bekannt für den Witz mit den Katzenbildern, ganz nach dem Motto: Komm für die Katzenbilder und bleibe für die Community. Da ist was Wahres dran. Meistens geht es um Diskussionen. Das kann Politik sein, eigentlich alles was ausführliche Diskussionen angeht. Unsere Begrenzung liegt bei 10'000 Worten, das ist recht viel. Wir haben sehr viele Diskussionen zum Thema Gaming, wir sind da die führende Plattform, etwa beim Spiel «Fortnite».

Es gibt viel Kritik bezüglich Internet-­Trolle, Hassreden und Fake-News; wie reagiert Reddit?
Wir haben mehrere Teams dafür, etwa für Regeln, ebenso für die Themen Vertrauen und Sicherheit – um die Regeln durchzusetzen. Auch gibt es ein «Anti Evil Team» als Instrument, um diese Probleme anzugehen. Als Plattform versuchen wir allerdings, das Nutzerverhalten zu überwachen und nicht die Meinungen der Nutzer. Daher wollen wir Instrumente einsetzen, die Menschen hilft, das besser umzusetzen. Wir wollen das nicht automati­sieren, der Kontext ist immer wichtig. Eine meiner Lieblingsinteressengruppen heisst: «Ändere meine Meinung». Dabei geht es darum, offene Diskussionen zu führen und seine eigene Meinung infrage zu ­stellen. Aber wir müssen vorsichtig sein, wenn Diskussionen bestimmte Grenzen überschreiten und Nutzer bedroht werden.

Sehen wir mehr redaktionelle Kontrolle der Reddit-Inhalte?
Jedes Regelwerk bezüglich einer Plattform mit so vielen Themen braucht Flexibilität und muss sich weiterentwickeln. Wir haben dieses Jahr unsere Regeln bezüglich Gewalt erneuert. Es ist nicht erlaubt, zu Gewalt aufzurufen.

Sind diese Themen die grösste Herausforderung für Seiten wie Reddit? Auch Facebook hat seit dem Cambridge-Analytica-Fall ein grosses Glaubwürdigkeitsproblem.
Wir bei Reddit haben gar nicht so viele Nutzerdaten. Wir sind eine anonyme Plattform. Wir sammeln nicht so viele Nutzerdaten, bei uns braucht es nicht mal eine E-Mail-Adresse, um mitzumachen.

Sie wissen viel weniger über mich als Mark Zuckerberg?
Wir wissen lediglich, mit wem Sie interagieren auf der Plattform. Sie können auch mehrere Nutzernamen wählen. Wir wollen die Privatsphäre der Nutzer wahren, auch bezüglich der europäischen Datenschutz-Grundverordnung.

Doch die Werbeindustrie liebt diese Daten.
Das erschwert es uns, das Geschäft zu ­monetarisieren. Wir haben allerdings auch Werbung auf der Seite. Zudem gibt es ein Abomodell für eine Nutzung ohne Anzeigen.

Die EU verschärft die Regeln zum ­Ur­heberrecht. Gut oder schlecht fürs Reddit-Geschäft?
Es ist schlecht für ein offenes Internet, es erhöht die Hürden, um Seiten zu verbinden. Dabei ist das ein wichtiger Teil der ­Interaktion im Internet. Das zu begrenzen, scheint nicht durchdacht.