Der Agrochemiekonzern Syngenta und der Bierbrauer Anheuser-Busch InBev gehen eine Partnerschaft bei Braugerste ein. Deren Ziel sei es, die Versorgung von AB InBev mit hochwertiger Braugerste sicherzustellen, dem wichtigsten Rohstoff der Bierindustrie. Syngentas Unterstützung solle es den Landwirten ermöglichen, eine höhere Wertschöpfung mit konstant hoher Qualität zu erzielen.

Im Rahmen der Vereinbarung erhalten die Landwirte Zugang zu den besten Braugerstensorten von Syngenta, teilt das Unternehmen am Dienstag mit. Zudem werde ihnen ein massgeschneidertes Konzept für den Gerstenanbau angeboten, das Schulungen und Beratung zu agronomischem Know-how und nachhaltigen landwirtschaftlichen Praktiken einschliesse.

Zusammenarbeit mit mehr als 15'000 Landwirten

Die Zusammenarbeit werde in einer ersten Phase in Argentinien auf 14'000 Hektar Anbaufläche umgesetzt, die von 160 Landwirten bewirtschaftet werde. Das gemeinsame Angebot könnte auch auf andere Märkte ausgeweitet werden, so Syngenta weiter. AB InBev arbeite heute in den USA, Kanada, Mexiko, Brasilien, Uruguay, Argentinien, China und Russland mit mehr als 15'000 Landwirten zusammen.

(awp/vst/sim)