Eine der letzten Hürden auf dem Weg zur Aufspaltung des amerikanischen Lebensmittel-Multis Kraft Foods ist genommen: Das oberste Firmengremium, der Verwaltungsrat, hat dem von Konzernchefin Irene Rosenfeld seit einem Jahr vorangetriebenen Plan zugestimmt. Das teilte Kraft am Dienstag mit.

Am 1. Oktober wird es wie jüngst angekündigt soweit sein: Das nordamerikanische Lebensmittel-Geschäft wird abgespalten. Dieser Zweig behält den bekannten Namen. Das übrig bleibende internationale Geschäft samt aller Snacks wird auf den Kunstnamen Mondelez getauft. Zu den bekanntesten Marken des Konzerns gehören Milka-Schokolade und Philadelphia-Frischkäse.

(jev/aho/awp)