RAYMOND BÄR . Noch besteht viel zu wenig Transparenz über die Folgen der Verwerfungen. «Die Krise wird noch viele Monate andauern», sagt Raymond Bär im Interview mit der «Handelszeitung». Besser werde es frühestens mit dem Reporting der Jahreszahlen im nächsten Februar. «Da dürfte es bei etlichen Instituten noch einige Überraschungen geben», ist der VR-Präsident der Julius Bär Holding überzeugt. Auch bei den verbrieften Wertschriften aus dem Kreditkartengeschäft werde es zu grossen Ausfällen kommen.

Bär warnt davor zu glauben, dass nur der Finanzsektor betroffen sei. «Wir dürfen den Ernst der Lage nicht unterschätzen.» Wie in früheren Krisen gebe es zunächst nur im Finanzsektor Verluste. «Doch später schwächen sich auch der Konsum und der Bausektor ab.» Er erwarte zwar nicht, dass grosse Banken gleich insolvent würden. «Aber bei einigen Instituten werden vermutlich Kapitalerhöhungen nötig.» Die Kreditrisiken würden künftig strenger beurteilt. Und dies werde einen Einfluss auf die Realwirtschaft haben. «Das konjunkturelle Wachstum wird dadurch gedämpft.» Die Rezessionsrisiken in den USA seien gestiegen. Dies habe auch Folgen in der Schweiz. «Auch wenn Europa und Asien daran sind, sich etwas von Amerika abzukoppeln, warne ich vor Illusionen.»

Vor weiterer Konsolidierung

Die Krise könne auch die Private-Banking-Branche negativ beeinflussen. Bär: «Vor allem in Amerika, aber auch in Asien und Europa dürfte sie das Wachstum des Sektors bremsen.» Diese Meinung teilt Professor Teodoro Cocca, Lehrbeauftragter an der Uni Zürich und Leiter der International-Banking-Studie. Letztere zeigt zwar, dass die Schweizer Anbieter weiterhin Weltspitze sind, aber die hohen Kosten bereiten ihm Sorgen. Denn «das Private Banking ist auch zyklisch, obwohl das alle abstreiten. Im nächsten Abschwung – und ich fürchte, er hat gerade begonnen – werden wir sehen, dass sich die Spreu vom Weizen trennt», so Cocca. Auch er stuft die momentane Bankenkrise als tief greifend ein und erwartet deshalb weitere Konsolidierungen im Bankensektor.

Anzeige