Die Küchenlandschaft wird zwar weiterhin von Weiss- und Grautönen dominiert, doch setzt immer mehr auch Farbe Akzente in dieser Welt. Allerdings nicht einfach wahllos, sondern mit System. Wie in der gesamten Innenarchitektur werden vermehrt gekonnte Farbkonzepte entwickelt, welche mit aufeinander abgestimmten Tönen und Texturen für neue Raumwirkungen und Stimmungen sorgen. Die altbekannten Wirkungsweisen von optisch vergrössernden oder verkleinernden Flächengestaltungen sind dabei das eine Thema. Das andere dreht sich um Farbreihen mit zueinander passenden Nuancen, ein weiteres um unterschiedliche Materialisierungen sowie Umsetzungen in farbigem Licht. In allen Bereichen bieten sich attraktive Möglichkeiten, die man bei der Neuplanung einer Küche prüfen sollte.

Würziges Farbkonzept

Ein Farbkonzept, das sich an Landschaftsstimmungen, Gewürzwelten der Natur orientiert, ist zum Beispiel das «Color Concept by Sanitas Troesch», das 23 Lackfarben umfasst. Innerhalb einer Farbe gibt es verschiedene Abstufungen, die wiederum mit den anderen Farbstufen harmonieren. So gehören zur Grünreihe beispielsweise ein helles Kiwi, ein mittlerer Pistazienton und Olive. Diese drei Farben harmonieren untereinander ebenso wie zusammen mit der Beige-/Braun-Reihe Kokos, Pfeffer und Koriander. Die Bezeichnungen lassen im Übrigen nicht nur die Farbe vor dem geistigen Auge erscheinen, sondern rufen auch «aromatische» Assoziationen zu den Düften hervor. Das Konzept macht es Kücheninteressierten leicht, sich mit dem Thema «Farbe» auseinander zu setzen: Die austarierte Farbtabelle zeigt die gesamte Palette und macht passende Kombinationsmöglichkeiten auf Anhieb erkennbar.
Gute Ideen für die Küche finden sich auch im Lichtbereich. Dank LED haben ganz neue Effekte Einzug in die Wohn- und Möbelwelt gehalten: Innenbeleuchtungen bei Schränken und Auszügen, leuchtende Glastablare und – eine spezielle Umsetzung – ganze Lichtwände, die sich als Wandflächen oder für die Ausgestaltung der Nischenrückwand einer Küche einsetzen lassen. Ein einseitig flächenleuchtendes Spezialglas mit breitem Einsatzspektrum ist die Lichtwand «Covilux»: Das Glas weist einen mehrlagigen Aufbau auf und ist in einen Alurahmen gefasst – und insgesamt nur 23,5 mm dick. Die Ausleuchtung erfolgt mit einer Farblichtsteuerung, sodass jede beliebige Stimmung erzeugt werden kann.
Je nach Gestaltungskonzept kann auch eine Armatur für einen Farbtupfer sorgen: Entweder mit farbigem Wasserstrahl oder in innovativem, farbigem Design wie «arwa-twinflex», die jetzt im Markt eingeführt wird. Wer nicht ganz so mutig sein will, setzt auf Einzeleffekte bei den Accessoires: Mit Küchentüchern, Pfannen und Küchenwerkzeugen lassen sich immer wieder aufs Neue frisch-fröhliche Effekte erzielen.

------
www.sanitastroesch.ch
www.bucherweb.ch
www.arwa.ch
www.kuhnrikon.ch
www.kitchenaid.com
www.halltex.at