Der weltgrösste Computerhersteller Lenovo hat im dritten Geschäftsquartal die Erwartungen der Experten deutlich übertroffen. Der Gewinn sprang laut Unternehmensangaben in den drei Monaten im Vergleich zum Vorjahr um 29 Prozent auf 265,3 Millionen Dollar.

Analysten hatten mit rund 247 Millionen Dollar gerechnet. Sowohl in der PC- als auch der Smartphone-Sparte stiegen die Umsätze.

Angesichts eines schrumpfenden PC-Markts steigt Lenovo verstärkt in das Geschäft mit Smartphones und Servern ein. Im vergangenen Monat kündigte das Unternehmen den Kauf des Handyherstellers Motorola für 2,9 Milliarden Dollar an. Zuvor hatte der Konzern zudem die IBM -Serversparte für 2,3 Milliarden Dollar erworben.

(sda/dbe)

Anzeige