Der Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli hat in den USA eine freiwillige Rückrufaktion für zwei Produkte der Marke Lindt gestartet. Dabei handelt es sich um Packungen von mit Schokolade überzogenen Rosinen sowie Mandeln in der Grösse 6,4 oz (200 g), die in den Lindt Chocolate Shops in den USA verkauft wurden. Die Produkte könnten mit Spuren von Haselnuss verunreinigt sein, heisst es in einer Pressemitteilung.

Bei Menschen mit einer Haselnussallergie konnte der Verzehr eine schwere oder lebensbedrohliche allergische Reaktion auslösen, so das Unternehmen weiter. Bei der Produktion sei es bei einer geringen Anzahl von Verpackungen (56 oder weniger) zu einem Fehler bei der Kennzeichnung gekommen.

Die betroffenen Verpackungen wurden zwischen 23. Januar und 16. März verkauft und haben das Ablaufdatum 30. April. Bisher seien keine allergischen Reaktionen gemeldet worden.

(awp/tno/ama)