Um fast 30% ist der Dieselpreis, ein zentraler Kostenfaktor für das Strassentransportgewerbe, innerhalb der letzten zwölf Monate in der Schweiz gestiegen. Gleichzeitig wird die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums immer augenscheinlicher. Trotzdem, während der hohe Ölpreis und die Konjunkturabflachung die Nachfrage nach Personenwagen deutlich schrumpfen lassen und Traditionsunternehmen wie General Motors in arge Schwierigkeiten treiben, hält sich das Nutzfahrzeugsegment erstaunlich gut. «Die Auslieferungen werden 2008 einen neuen Rekord erreichen», bestätigt der Chef der MAN-Gruppe, Hakan Samuelsson (siehe «Nachgefragt»).

Um fast 30% ist der Dieselpreis, ein zentraler Kostenfaktor für das Strassentransportgewerbe, innerhalb der letzten zwölf Monate in der Schweiz gestiegen. Gleichzeitig wird die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums immer augenscheinlicher. Trotzdem, während der hohe Ölpreis und die Konjunkturabflachung die Nachfrage nach Personenwagen deutlich schrumpfen lassen und Traditionsunternehmen wie General Motors in arge Schwierigkeiten treiben, hält sich das Nutzfahrzeugsegment erstaunlich gut. «Die Auslieferungen werden 2008 einen neuen Rekord erreichen», bestätigt der Chef der MAN-Gruppe, Hakan Samuelsson (siehe «Nachgefragt»).

Um fast 30% ist der Dieselpreis, ein zentraler Kostenfaktor für das Strassentransportgewerbe, innerhalb der letzten zwölf Monate in der Schweiz gestiegen. Gleichzeitig wird die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums immer augenscheinlicher. Trotzdem, während der hohe Ölpreis und die Konjunkturabflachung die Nachfrage nach Personenwagen deutlich schrumpfen lassen und Traditionsunternehmen wie General Motors in arge Schwierigkeiten treiben, hält sich das Nutzfahrzeugsegment erstaunlich gut. «Die Auslieferungen werden 2008 einen neuen Rekord erreichen», bestätigt der Chef der MAN-Gruppe, Hakan Samuelsson (siehe «Nachgefragt»).

Anzeige

Um fast 30% ist der Dieselpreis, ein zentraler Kostenfaktor für das Strassentransportgewerbe, innerhalb der letzten zwölf Monate in der Schweiz gestiegen. Gleichzeitig wird die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums immer augenscheinlicher. Trotzdem, während der hohe Ölpreis und die Konjunkturabflachung die Nachfrage nach Personenwagen deutlich schrumpfen lassen und Traditionsunternehmen wie General Motors in arge Schwierigkeiten treiben, hält sich das Nutzfahrzeugsegment erstaunlich gut. «Die Auslieferungen werden 2008 einen neuen Rekord erreichen», bestätigt der Chef der MAN-Gruppe, Hakan Samuelsson (siehe «Nachgefragt»).

Um fast 30% ist der Dieselpreis, ein zentraler Kostenfaktor für das Strassentransportgewerbe, innerhalb der letzten zwölf Monate in der Schweiz gestiegen. Gleichzeitig wird die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums immer augenscheinlicher. Trotzdem, während der hohe Ölpreis und die Konjunkturabflachung die Nachfrage nach Personenwagen deutlich schrumpfen lassen und Traditionsunternehmen wie General Motors in arge Schwierigkeiten treiben, hält sich das Nutzfahrzeugsegment erstaunlich gut. «Die Auslieferungen werden 2008 einen neuen Rekord erreichen», bestätigt der Chef der MAN-Gruppe, Hakan Samuelsson (siehe «Nachgefragt»).

Um fast 30% ist der Dieselpreis, ein zentraler Kostenfaktor für das Strassentransportgewerbe, innerhalb der letzten zwölf Monate in der Schweiz gestiegen. Gleichzeitig wird die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums immer augenscheinlicher. Trotzdem, während der hohe Ölpreis und die Konjunkturabflachung die Nachfrage nach Personenwagen deutlich schrumpfen lassen und Traditionsunternehmen wie General Motors in arge Schwierigkeiten treiben, hält sich das Nutzfahrzeugsegment erstaunlich gut. «Die Auslieferungen werden 2008 einen neuen Rekord erreichen», bestätigt der Chef der MAN-Gruppe, Hakan Samuelsson (siehe «Nachgefragt»).

Um fast 30% ist der Dieselpreis, ein zentraler Kostenfaktor für das Strassentransportgewerbe, innerhalb der letzten zwölf Monate in der Schweiz gestiegen. Gleichzeitig wird die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums immer augenscheinlicher. Trotzdem, während der hohe Ölpreis und die Konjunkturabflachung die Nachfrage nach Personenwagen deutlich schrumpfen lassen und Traditionsunternehmen wie General Motors in arge Schwierigkeiten treiben, hält sich das Nutzfahrzeugsegment erstaunlich gut. «Die Auslieferungen werden 2008 einen neuen Rekord erreichen», bestätigt der Chef der MAN-Gruppe, Hakan Samuelsson (siehe «Nachgefragt»).

Anzeige

Um fast 30% ist der Dieselpreis, ein zentraler Kostenfaktor für das Strassentransportgewerbe, innerhalb der letzten zwölf Monate in der Schweiz gestiegen. Gleichzeitig wird die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums immer augenscheinlicher. Trotzdem, während der hohe Ölpreis und die Konjunkturabflachung die Nachfrage nach Personenwagen deutlich schrumpfen lassen und Traditionsunternehmen wie General Motors in arge Schwierigkeiten treiben, hält sich das Nutzfahrzeugsegment erstaunlich gut. «Die Auslieferungen werden 2008 einen neuen Rekord erreichen», bestätigt der Chef der MAN-Gruppe, Hakan Samuelsson (siehe «Nachgefragt»).

Um fast 30% ist der Dieselpreis, ein zentraler Kostenfaktor für das Strassentransportgewerbe, innerhalb der letzten zwölf Monate in der Schweiz gestiegen. Gleichzeitig wird die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums immer augenscheinlicher. Trotzdem, während der hohe Ölpreis und die Konjunkturabflachung die Nachfrage nach Personenwagen deutlich schrumpfen lassen und Traditionsunternehmen wie General Motors in arge Schwierigkeiten treiben, hält sich das Nutzfahrzeugsegment erstaunlich gut. «Die Auslieferungen werden 2008 einen neuen Rekord erreichen», bestätigt der Chef der MAN-Gruppe, Hakan Samuelsson (siehe «Nachgefragt»).

Anzeige

Um fast 30% ist der Dieselpreis, ein zentraler Kostenfaktor für das Strassentransportgewerbe, innerhalb der letzten zwölf Monate in der Schweiz gestiegen. Gleichzeitig wird die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums immer augenscheinlicher. Trotzdem, während der hohe Ölpreis und die Konjunkturabflachung die Nachfrage nach Personenwagen deutlich schrumpfen lassen und Traditionsunternehmen wie General Motors in arge Schwierigkeiten treiben, hält sich das Nutzfahrzeugsegment erstaunlich gut. «Die Auslieferungen werden 2008 einen neuen Rekord erreichen», bestätigt der Chef der MAN-Gruppe, Hakan Samuelsson (siehe «Nachgefragt»).

Um fast 30% ist der Dieselpreis, ein zentraler Kostenfaktor für das Strassentransportgewerbe, innerhalb der letzten zwölf Monate in der Schweiz gestiegen. Gleichzeitig wird die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums immer augenscheinlicher. Trotzdem, während der hohe Ölpreis und die Konjunkturabflachung die Nachfrage nach Personenwagen deutlich schrumpfen lassen und Traditionsunternehmen wie General Motors in arge Schwierigkeiten treiben, hält sich das Nutzfahrzeugsegment erstaunlich gut. «Die Auslieferungen werden 2008 einen neuen Rekord erreichen», bestätigt der Chef der MAN-Gruppe, Hakan Samuelsson (siehe «Nachgefragt»).

Anzeige

Um fast 30% ist der Dieselpreis, ein zentraler Kostenfaktor für das Strassentransportgewerbe, innerhalb der letzten zwölf Monate in der Schweiz gestiegen. Gleichzeitig wird die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums immer augenscheinlicher. Trotzdem, während der hohe Ölpreis und die Konjunkturabflachung die Nachfrage nach Personenwagen deutlich schrumpfen lassen und Traditionsunternehmen wie General Motors in arge Schwierigkeiten treiben, hält sich das Nutzfahrzeugsegment erstaunlich gut. «Die Auslieferungen werden 2008 einen neuen Rekord erreichen», bestätigt der Chef der MAN-Gruppe, Hakan Samuelsson (siehe «Nachgefragt»).

Um fast 30% ist der Dieselpreis, ein zentraler Kostenfaktor für das Strassentransportgewerbe, innerhalb der letzten zwölf Monate in der Schweiz gestiegen. Gleichzeitig wird die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums immer augenscheinlicher. Trotzdem, während der hohe Ölpreis und die Konjunkturabflachung die Nachfrage nach Personenwagen deutlich schrumpfen lassen und Traditionsunternehmen wie General Motors in arge Schwierigkeiten treiben, hält sich das Nutzfahrzeugsegment erstaunlich gut. «Die Auslieferungen werden 2008 einen neuen Rekord erreichen», bestätigt der Chef der MAN-Gruppe, Hakan Samuelsson (siehe «Nachgefragt»).

Anzeige

Um fast 30% ist der Dieselpreis, ein zentraler Kostenfaktor für das Strassentransportgewerbe, innerhalb der letzten zwölf Monate in der Schweiz gestiegen. Gleichzeitig wird die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums immer augenscheinlicher. Trotzdem, während der hohe Ölpreis und die Konjunkturabflachung die Nachfrage nach Personenwagen deutlich schrumpfen lassen und Traditionsunternehmen wie General Motors in arge Schwierigkeiten treiben, hält sich das Nutzfahrzeugsegment erstaunlich gut. «Die Auslieferungen werden 2008 einen neuen Rekord erreichen», bestätigt der Chef der MAN-Gruppe, Hakan Samuelsson (siehe «Nachgefragt»).

Um fast 30% ist der Dieselpreis, ein zentraler Kostenfaktor für das Strassentransportgewerbe, innerhalb der letzten zwölf Monate in der Schweiz gestiegen. Gleichzeitig wird die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums immer augenscheinlicher. Trotzdem, während der hohe Ölpreis und die Konjunkturabflachung die Nachfrage nach Personenwagen deutlich schrumpfen lassen und Traditionsunternehmen wie General Motors in arge Schwierigkeiten treiben, hält sich das Nutzfahrzeugsegment erstaunlich gut. «Die Auslieferungen werden 2008 einen neuen Rekord erreichen», bestätigt der Chef der MAN-Gruppe, Hakan Samuelsson (siehe «Nachgefragt»).

Anzeige

Um fast 30% ist der Dieselpreis, ein zentraler Kostenfaktor für das Strassentransportgewerbe, innerhalb der letzten zwölf Monate in der Schweiz gestiegen. Gleichzeitig wird die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums immer augenscheinlicher. Trotzdem, während der hohe Ölpreis und die Konjunkturabflachung die Nachfrage nach Personenwagen deutlich schrumpfen lassen und Traditionsunternehmen wie General Motors in arge Schwierigkeiten treiben, hält sich das Nutzfahrzeugsegment erstaunlich gut. «Die Auslieferungen werden 2008 einen neuen Rekord erreichen», bestätigt der Chef der MAN-Gruppe, Hakan Samuelsson (siehe «Nachgefragt»).

Um fast 30% ist der Dieselpreis, ein zentraler Kostenfaktor für das Strassentransportgewerbe, innerhalb der letzten zwölf Monate in der Schweiz gestiegen. Gleichzeitig wird die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums immer augenscheinlicher. Trotzdem, während der hohe Ölpreis und die Konjunkturabflachung die Nachfrage nach Personenwagen deutlich schrumpfen lassen und Traditionsunternehmen wie General Motors in arge Schwierigkeiten treiben, hält sich das Nutzfahrzeugsegment erstaunlich gut. «Die Auslieferungen werden 2008 einen neuen Rekord erreichen», bestätigt der Chef der MAN-Gruppe, Hakan Samuelsson (siehe «Nachgefragt»).

Anzeige

Um fast 30% ist der Dieselpreis, ein zentraler Kostenfaktor für das Strassentransportgewerbe, innerhalb der letzten zwölf Monate in der Schweiz gestiegen. Gleichzeitig wird die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums immer augenscheinlicher. Trotzdem, während der hohe Ölpreis und die Konjunkturabflachung die Nachfrage nach Personenwagen deutlich schrumpfen lassen und Traditionsunternehmen wie General Motors in arge Schwierigkeiten treiben, hält sich das Nutzfahrzeugsegment erstaunlich gut. «Die Auslieferungen werden 2008 einen neuen Rekord erreichen», bestätigt der Chef der MAN-Gruppe, Hakan Samuelsson (siehe «Nachgefragt»).

Um fast 30% ist der Dieselpreis, ein zentraler Kostenfaktor für das Strassentransportgewerbe, innerhalb der letzten zwölf Monate in der Schweiz gestiegen. Gleichzeitig wird die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums immer augenscheinlicher. Trotzdem, während der hohe Ölpreis und die Konjunkturabflachung die Nachfrage nach Personenwagen deutlich schrumpfen lassen und Traditionsunternehmen wie General Motors in arge Schwierigkeiten treiben, hält sich das Nutzfahrzeugsegment erstaunlich gut. «Die Auslieferungen werden 2008 einen neuen Rekord erreichen», bestätigt der Chef der MAN-Gruppe, Hakan Samuelsson (siehe «Nachgefragt»).

Anzeige