1. Home
  2. Unternehmen
  3. Loeb steigert Umsatz und Gewinn

Halbjahreszahlen
Loeb steigert Umsatz und Gewinn

Loeb: Das Ergebnis der ersten Hälfte 2013 gibt Zuversicht fürs zweite Semester. (Bild: Keystone)

Die Warenhausgruppe Loeb steigerte den Nettoerlös im Vergleich zum Vorjahr minim.

Veröffentlicht am 12.08.2013

Die Berner Warenhaus-Gruppe Loeb hat im ersten Halbjahr 2013 einen Nettoerlös von 46,6 Millionen Franken erzielt; das sind 0,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Dabei sei es in einem schwierigen Umfeld gelungen, sämtliche operative Indikatoren gegenüber dem Vorjahr zu steigern, teilt Loeb mit. Die Bruttomarge verbesserte sich mit der strategiekonformen Erhöhung des Textilanteils auf 45 Prozent nach 44,5 Prozent in der Vorjahresperiode.

Aufgrund der verbesserten Margensituation sowie höheren Mieterträgen in der Immobiliensparte ist der Betriebsertrag um 0,4 Mio auf 26,9 Millionen Franken gestiegen. Der Betriebsaufwand konnte mit 22,1 Millionen auf Vorjahresniveau gehalten werden und so erhöhte sich der Ebit auf 472'000 Franken nach 399'000 Franken im Halbjahr 2012.

Im Finanzgeschäft weist Loeb einen positiven Saldo von 0,2 (Vj -0,2) Millionen aus. Der Reingewinn erhöhte sich auf 564'000 Franken nach 234'000 Franken, während in der Bilanz die Eigenkapitalquote leicht auf 70,3 Prozent von 69,4 Prozent anstieg.

Nach der positiven Entwicklung im ersten Halbjahr blickt die Loeb-Gruppe zuversichtlich auf das traditionell stärkere 2. Halbjahr. Auf eine Prognose für 2013 wird aber verzichtet, dies angesichts der Volatilität auf den Kapitalmärkten.

Am heutigen Montag findet die Partizipanten-Versammlung von Loeb statt.

(chb/tke/awp)

Anzeige