Loewe-Aktionäre um den ehemaligen Vorstands- und Aufsichtsratschef Rainer Hecker haben sich im Kampf um das Überleben des Fernseherbauers zusammengetan. Die Loewe Beteiligung GmbH habe knapp 30 Prozent gebündelt, teilte das angeschlagene Unternehmen mit. 

«Eine Anzahl von Aktionären hat nach unserem Kenntnisstand ihre Interessen in dieser eigens gegründeten Gesellschaft gebündelt, um mögliche Massnahmen im Restrukturierungsprozess - insbesondere auch Kapitalmassnahmen und eine Beteiligung von Investoren - kurzfristig und gesichert umsetzen zu können», erklärte das Traditionsunternehmen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Loewe hat Gläubigerschutz beantragt und sucht im Fernen Osten einen Investor, um zu überleben. Kommende Woche will Vorstandschef Matthias Harsch den Aktionären in Berlin einen Weg aus der Existenzkrise präsentieren.

In der Vergangenheit gab es diverse Gerüchte um mögliche Investoren - auch der Name Apple wurde herumgereicht, was zu einem kurzweiligen Höhenflug der Loewe-Aktie beitrug.

(chb/tno/reuters)