Die Vermögensverwaltungssparte der Genfer Privatbank Lombard Odier legt die bisher getrennten Bond-Teams «Global-» und «Emerging Fixed Income» zusammen und beruft einen neuen Anlage-Strategen. Damit reagiere die Bank auf die zunehmende Korrelation zwischen den Entwicklungen an den Bond-Märkten der Industrie- und Schwellenländer, heisst es in einer Mitteilung.

Zusammen mit dem weiter niedrigen Zinsumfeld, der Globalisierung des Handels und der Finanzmärkte mache die Bündelung der Expertise in einem Team Sinn, schreibt die Bank weiter. «Die Risiken in den Emerging Markets werden in zunehmendem Masse von den Zyklen der entwickelten Märkte bestimmt», wird Gregor MacIntosh, der Leiter des neu gebildeten Teams «Global & Emerging Fixed Income» in der Mitteilung zitiert.

Zudem hat die Bank mit Salman Ahmed die Investment-Sparte mit einen neuen Anlage-Strategen verstärkt. Ahmed war zuvor bei EDF Trading und Goldman Sachs als Volkswirt tätig, heisst es weiter.

Den Angaben zufolge verwaltete Lombard Odier Investment Managers per Ende 2012 Kundenvermögen in Höhe von rund 42 Milliarden US-Dollar.

Anzeige

(jev/rcv/awp)